Elztal II Monreal [31162]

Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1

Zust. Dienststelle: DLR Westerwald - Osteifel mit Dienstsitz: Mayen

 
 
Auswirkungen der Corona-Pandemie

Aufgrund der aktuellen Entwicklung um das Coronavirus sind wir leider gezwungen einige Maßnahmen zu veranlassen. Der Schutz der Teilnehmer/innen der Flurbereinigungsverfahren und unserer Mitarbeiter/innen hat für uns oberste Priorität. Um unsere Mitarbeiter/innen zu schützen arbeiten diese bereits teilweise von zu Hause aus. Selbstverständlich sind wir telefonisch oder per E-Mail weiterhin erreichbar. Für die meisten Angelegenheiten ist eine persönliche Vorsprache nicht zwingend erforderlich. Bitte verzichten Sie daher auf Ihr persönliches Erscheinen am DLR.

Die Außendiensttätigkeit unserer Mitarbeiter/innen wurde erheblich eingeschränkt. So werden derzeit ausschließlich Außendienste ohne Kundenkontakt durchgeführt. Veranstaltungen mit Kundenkontakt wurden bzw. werden zeitnah abgesagt. Neue Veranstaltungen werden bis auf weiteres nicht terminiert, da die Dauer der Einschränkungen derzeit nicht absehbar ist. Alle weiteren Arbeiten ohne direkten Kundenkontakt werden selbstverständlich fortgeführt.

Mit unseren Maßnahmen möchten wir die Anstrengungen zur Verlangsamung der Virusausbreitung unterstützen. Für Verzögerungen im Ablauf des Flurbereinigungsverfahrens bitten wir um Ihr Verständnis.
letzte Aktualisierung: 06/01/2012
 

1. Verfahrensgebiet
2. Ziele des Verfahrens
3. Verfahrensablauf
4. Bekanntmachungen
5. Karten
6. Vorstand der TG
7. Mitarbeiter des DLR Westerwald - Osteifel in Mayen
8. Verfahrensdaten
9. Verfahrensbilder
10. Formulare und Merkblätter

 
1. Verfahrensgebietoben
 
Das Flurbereinigungsgebiet des Flurbereinigungsverfahrens Elztal II – Monreal hat eine Fläche von 744 ha und umfasst den Bereich der Ortslage Monreal sowie angrenzende, land- und forstwirtschaftlich genutzte Grundstücke.
In das Flurbereinigungsverfahren Elztal II – Monreal werden die Flächen zwischen Monreal und der Kreisgrenze südlich von Monreal einbezogen. Das Verfahrensgebiet wird im Westen durch das Thürelzerbachtal und im Osten durch das Elztal begrenzt.
Große Teile der Gemarkung Monreal unterliegen derzeit noch dem Urkataster. Die Örtlichkeit und der Katasternachweis stimmen nur zum Teil überein. Insbesondere auch zur Schaffung klarer Rechtsverhältnisse und eines eindeutigen Katasternachweises, auch im Hinblick auf die Agrarförderprogramme der EU, werden diese Bereiche zum Verfahren zugezogen. Neben der Verbesserung der Bewirtschaftungsstruktur für die Landwirtschaft in Teilen des Verfahrensgebietes, sind auch Teilbereiche zur Umsetzung des Gewässerpflegeplanes, landespflegerischer Erfordernisse und touristischer Angebote, zur Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung der Elztalregion ins Verfahrensgebiet einbezogen worden.
 
 
2. Ziele des Verfahrensoben
 
Für den überwiegenden Teil des Flurbereinigungsgebietes liegt derzeit noch Urkataster vor. Sowohl in den landwirtschaftlichen, als auch in den forstwirtschaftlichen sowie den Ortslagenflächen liegt eine große Besitzzersplitterung vor. Die kleinparzellaren Strukturen lassen zum Großteil eine wirtschaftliche Bewirtschaftung für die Landwirtschaft nicht zu. So hat die durchgeführte Voruntersuchung eindeutig das Erfordernis der Durchführung einer Bodenordnung zur Schaffung größerer Bewirtschaftungsgrundstücke und Schlaglängen für die Landwirtschaft ergeben. Neben der Erhöhung der Wirtschaftlichkeit ist aber auch die Erlangung rechtssicherer Grenzen ein wichtiger Grund für die Durchfüh-rung der Bodenordnung. In großen Teilen stimmt die Örtlichkeit nicht mehr mit dem Katasternachweis überein, was insbesondere bei der EU-Flächenkontrolle für die Landwirte zu nicht unerheblichen Problemen führt. Aber auch im Hinblick auf eine private Nutzung durch die Beteiligten ist die Erlangung der Rechtssicherheit von entscheidender Bedeutung. Sowohl in dem ins Verfahren einbezogenen Teil der Ortslage Monreal als auch in den zugezogenen Waldgebieten ist die Schaffung sicherer Grundstücksgrenzen und Rechtsverhältnisse unverzichtbar. Durch das einzuleitende Bodenordnungsverfahren werden die Eigentümer vielfach erstmals in die Lage versetzt ihre Grundsstücke rechtssicher zu nutzen.
 
3. Verfahrensablaufoben
 
Einleitende Informationen 12/16/2009
Anordnungsbeschluss 12/21/2009
Wahl des Vorstandes der TG
Feststellung der Wertermittlung 10/31/2012
Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan 12/06/2013
Planwunschtermin 10/01/2013
Allgemeiner Besitzübergang 07/15/2014
Bekanntgabe des Flurbereinigungs- bzw. Zusammenlegungsplanes 08/14/2014
Eintritt des neuen Rechtszustandes
Berichtigung der öffentlichen Bücher
Schlussfeststellung
 
4. Bekanntmachungenoben
 
Durch die Internet-Veröffentlichungen werden keine Rechtsmittelfristen begründet, maßgebend hierfür sind die Bekanntmachungen in den offiziellen Bekanntmachungsorganen der betroffenen Kommunen!
 
Einleitung der Flurbereinigung
Wertermittlung
Besitzeinweisung
Hebung
 
5. Kartenoben
 
Verfahrensgebiet
Wertermittlung
Wege- und Gewässerkarte
Neuer Bestand
 
6. Vorstand der TGoben
 
Vorsitzender der TG:
Peter Fuhrmann
Anschrift:
Burghof 1, 56729 Monreal
Telefon:
02651 6863
Email:
sonstige Mitglieder:
Manfred Ludwig, Schnürenhof 1, Monreal
Günther Gilles, Siedlung Cond 2, Monreal
Gerd Seul, Schäfereihof 2, Monreal
Michael Brück, Bahnhofstraße 19, Monreal
Karl-Heinz Theisen, Polcherholz 3, 56761 Polcherholz
Bernd Ludwig, Siedlung 5, 56761 Polcherholz
 
 
7. Mitarbeiter des DLR Westerwald - Osteifel in Mayenoben
 
zuständige Abteilung:
Landentwicklung/Ländliche Bodenordnung
Anschrift:
56727 Mayen, Bannerberg 4
Email:
Landentwicklung-Osteifel@dlr.rlp.de
 
Gruppenleiter:
Platen, Christoph
Sachgebietsleiter Planung und Vermessung:
Job, Wolfgang
Sachgebietsleiter Verwaltung:
Ommerborn, Claudia
Sachgebietsleiter Landespflege:
Tenbuß, Martin
Sachgebietsleiter Bau:
Buhle, Stefan
 
Die örtliche Bauleitung und das Kassenwesen liegen in der Zuständigkeit des VTG
 
8. Verfahrensdatenoben
 
Verfahrensart:
Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1
Verfahrensgröße:
744 ha
Anzahl der Ordnungsnummern (Eigentumsverhältnisse):
547
Kosten:
Finanzierung:
beteiligte Gemeinden:
Monreal
 
9. Verfahrensbilderoben
 
 


www.landentwicklung.rlp.de




10. Formulare und Merkblätter



Formulare - Merkblätter zum Ausfüllen und Ausdrucken

Vermessung und Abmarkung in Flurbereinigungsverfahren
Antrag auf Abmarkung
Vollmacht
Erklärung
Empfangsvollmacht
Vollmacht zur Vertretung bei der Vorstandswahl
Antrag auf Grenzanzeige der neuen Flurstückel





Newsletter An-/Abmeldung