Geinsheim Nord [41969]

Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1

Zust. Dienststelle: DLR Rheinpfalz mit Dienstsitz: Neustadt

 
© DLR
 

Stand des Verfahrens

Die vorzeitige Ausführung des Flurbereinigungsplanes einschließlich seiner Nachträge wurde mit Wirkung vom 15.08.2011 angeordnet.

Sie hat die rechtliche Wirkung, dass die Abfindung jedes Beteiligten in rechtlicher Beziehung an die Stelle seiner alten Grundstücke und Rechte getreten ist und die im Flurbereinigungsplan aufgeführten Teilnehmer jetzt Eigentümer der für sie ausgewiesenen Grundstücke sind. Die Berichtigung der öffentlichen Bücher wie z.B. Liegenschaftskataster und Grundbuch erfolgt von Amts wegen. Das Verfahren ist finanziell abgewickelt und wird durch die so genannte Schlussfeststellung formal beendet werden.

 

1. Verfahrensgebiet
2. Ziele des Verfahrens
3. Verfahrensablauf
4. Bekanntmachungen
5. Karten
6. Vorstand der TG
7. Mitarbeiter des DLR Rheinpfalz in Neustadt
8. Verfahrensdaten
9. Verfahrensbilder
10. Formulare und Merkblätter

 
1. Verfahrensgebietoben
 
Übersichtskarte
unmaßstäblich

Darstellung auf der Grundlage der Geobasisdaten der Vermessungs- und Katasterverwaltung. Mit Genehmigung des Landesamtes für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz.
 
Verfahrenskarte:  download
 
2. Ziele des Verfahrensoben
 
Aufgrund der in der agrarstrukturellen Entwicklungsplanung festgestellten Mängel an der Eigentums- und Pachtflächenstruktur, der Gewannenstruktur und dem Wegenetz ist zur Verbesserung der Agrarstruktur eine bodenordnerische Maßnahme erforderlich.
Des weiteren können landespflegerische Zielvorstellungen - in Kombination mit Ausgleichsverpflichtungen der Strassenverwaltung - durch Flächenankauf und Neuordnung optimal verwirklicht und dabei landeskulturelle Belange berücksichtigt werden.
Zur Realisierung der Ziele ist ein Verfahren nach § 86(1) FlurbG geeignet.Es trägt u.a. dazu bei, sich verschärfende Landnutzungskonflikte aufzulösen.
Die Verbesserung der Flurstruktur im Gebiet und damit Verbesserung der Produktionsbedingungen trägt zur Stabilisierung der betroffenen landwirtschaftlichen Unternehmen bei.Neben der Schaffung geordneter Zuwegungen sollen durch Zusammenlegung von Eigentums-und Pachtflächen rationelle Bewirtschaftungseinheiten entstehen.
Grundlage der Neueinteilung bildet ein komplett neu erstelltes Wege-und Gewässernetz mit landespflegerischer Vernetzung.
 
3. Verfahrensablaufoben
 
Einleitende Informationen 05/22/2001
Anordnungsbeschluss 06/19/2001
Wahl des Vorstandes der TG 08/14/2001
Feststellung der Wertermittlung 12/17/2001
Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan 08/23/2005
Planwunschtermin 04/04/2006
Allgemeiner Besitzübergang 09/01/2008
Bekanntgabe des Flurbereinigungs- bzw. Zusammenlegungsplanes 03/02/2010
Eintritt des neuen Rechtszustandes 08/15/2011
Berichtigung der öffentlichen Bücher 01/24/2018
Schlussfeststellung
 
4. Bekanntmachungenoben
 
Durch die Internet-Veröffentlichungen werden keine Rechtsmittelfristen begründet, maßgebend hierfür sind die Bekanntmachungen in den offiziellen Bekanntmachungsorganen der betroffenen Kommunen!
 

Aktuell


Archiv

    Unanfechtbarkeit Flurbereinigungsplan
    -öffentliche Bekanntmachung vom 04.04.2013
 
5. Kartenoben
 
 
6. Vorstand der TGoben
 
Vorsitzender der TG:
Bernd Zillig
Anschrift:
Mühlbachstraße 4, 67435 Neustadt/Weinstraße
Telefon:
06327-3648
Email:
sonstige Mitglieder:
Mayer,Karl
Kästel,Walter
Kästel,Franz
Adam,Hubert
 
©
 
7. Mitarbeiter des DLR Rheinpfalz in Neustadtoben
 
zuständige Abteilung:
Landentwicklung/Ländliche Bodenordnung
Anschrift:
67433 Neustadt, Konrad-Adenauer-Str. 35
Email:
Landentwicklung-Rheinpfalz@dlr.rlp.de
 
Gruppenleiter:
Wiesner, Carsten
Sachgebietsleiter Planung und Vermessung:
Geymann, Hans
Sachgebietsleiter Verwaltung:
Hammel, Antoinette
Sachgebietsleiter Landespflege:
Döringer, Stefanie
Sachgebietsleiter Bau:
Carosi, Gary
 
Die örtliche Bauleitung und das Kassenwesen liegen in der Zuständigkeit des VTG
 
8. Verfahrensdatenoben
 
Verfahrensart:
Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1
Verfahrensgröße:
104 ha
Anzahl der Ordnungsnummern (Eigentumsverhältnisse):
267
Kosten:
0,2 Mio Euro
Finanzierung:
beteiligte Gemeinden:
Neustadt An Der Weinstr.
 
9. Verfahrensbilderoben
 
 


www.landentwicklung.rlp.de




10. Formulare und Merkblätter



Formulare - Merkblätter zum Ausfüllen und Ausdrucken

Vollmacht
Erklärung
Empfangsvollmacht