Stand: 11/16/2020
Nachfrage und Angebot halten sich die Waage. Bei gesuchten Rebsorten wie Riesling oder Grauer Burgunder könnte das Angebot laut Kommissionären ruhig höher sein. Diese Weine werden auch in kleinen Mengen abgenommen.

Bei den Preisen hat sich nichts verändert. Sie notieren fest. Das gibt den Winzern momentan eine Planungssicherheit. Bei Rotweinen werden diese nur zu den genannten Preisen gekauft, wenn alles stimmt wie Farbdichte und Alkoholgehalt.




Weißwein
Qualitätsstufe
Rebsorte
Euro/hl
2018/19
Grundwein
Diverse Sorten weiß
k.N.
2019
Landwein
Riesling
80-85
2019
Landwein
Müller-Thurgau
k.N.
2019/20
Landwein
Diverse Sorten
55
o.J./19
QW
Diverse Sorten
65/70-75
2019/20
QW
Silvaner
80
2019/20
QW
Müller-Thurgau
80
2019/20
QW
Morio-Muskat
80
2019/20
QW
Scheurebe
85
2020
QW
Chardonnay
80
2019/20
QW
Weißburgunder
80
2019/20
QW
Grauburgunder
130
2019
QW
Gewürztraminer
k.N.
2019
QW
Sauvignon Blanc
k.N.
2019/20
QW
Riesling
100-110
2020
Spätlese
Diverse Sorten
85
2018
Auslese
Diverse Sorten
k.N.
Weißherbst/Rosé
Qualitätsstufe
Rebsorte
Euro/hl
2019
QW
Diverse Sorten
k.N.
2020
QW
Spätburgunder WH
k.N.
2019/20
QW
Portugieser WH
80
2020
QW
Dornfelder WH
k.N.
Rotwein
Qualitätsstufe
Rebsorte
Euro/hl
2019
Grundwein
Diverse Sorten
k.N.
2019
QW
Diverse Sorten
k.N.
2020
QW
Spätburgunder
k.N.
2019
QW
Regent
k.N.
2020
QW
Dornfelder
80
k.N.=Keine Notierung TM=Traubenmost

mehr

DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück
Kompetenzzentrum Weinmarkt & Weinmarketing Rheinland-Pfalz




Meike.Schygulla@dlr.rlp.de     www.weinmarketing.rlp.de drucken nach oben  zurück