Aktueller Stand zu potenzieller Freigabe der ÖVF zur Futternutzung

Stand: 08/19/2020
Zurzeit wird die Freigabe der ökologischen Vorrangflächen (ÖVF) für die Futternutzung im Jahr 2020 diskutiert. Im September soll hierfür ein Beschluss im Bundesrat erfolgen. Nachdem der Beschluss erfolgt ist, können Landwirte in Gebieten mit witterungsbedingtem Futtermangel ÖVF als Futter nutzen. (Michel-Berger, agrarheute, 07.08.2020 und Rheinische Bauernzeitung Nr.33, 15.08.2020)

Die potenzielle Freigabe wird hier (Internetseite) sowie in WhatsApp Gruppen bekannt gegeben.

Variante Zwischenfruchtanbau als ÖVF

Mögliche Varianten der ÖVF sind im Merkblatt Greening zusammengestellt.

Vorgaben für die Variante Zwischenfruchtanbau:

  • Nur Arten laut Liste Anlage VI Merkblattmappe Agrarförderung – Allgemeiner Teil 2020
  • Mischung von mind. 2 Arten mit max. 60% Samengehalt von einem Bestandteil der Mischung
  • Samengehalt der Gräser insgesamt max. 60%
  • Keine mineralische Düngung
  • Kein Klärschlamm
  • PSM-verbot von Aussaat der Zwischenfrucht bis zum 31.12. des Antragsjahrs
  • Verbot für chemisch-synthetische PSM im Antragsjahr für den Zeitraum nach der Ernte der Vorkultur bis zur Aussaat der Zwischenfrucht
  • Saat bis 1.10. des Antragsjahres
  • Belassung der Zwischenfrucht bis 14.01. des Folgejahres
  • ÖVF-ZF darf im Folgejahr nicht in Hauptkultur übergehen

Empfehlung Zwischenfruchtmischung zur Nutzung der ÖVF

Zum jetzigen Zeitpunkt stellt sich die Frage, welche Zwischenfrucht eingesät werden kann, die in diesem Jahr noch Ertrag verspricht. Wir empfehlen die Einsaat von Einjährigem Weidelgras mit Winterraps (00-Sorten) als Mischungspartner. Die Mischung von Einjährigem Weidelgras und Winterraps (00-Sorten) ist in der Zwischenfruchtfutterbau Mischung Z4 enthalten und entspricht den Greening-Vorgaben.

Die Aussaat erfolgt von Juli bis Mitte August. Nach der Nutzung treibt das Einjährige Weidelgras nochmals aus und bildet hierdurch eine gute Winterbegrünung. Der Winterraps kann durch die hohe Wurzelleistung in kurzer Zeit hohe Stickstoffmengen verwerten und fördert die Bodengare. Nach der Nutzung treibt der Winterraps nicht mehr nach und liefert dadurch keine Winterbegrünung.

Zur Prüfung, ob eine Mischung den Greening-Vorgaben entspricht, steht der Greening Zwischenfruchtrechner online zur Verfügung.



Raimund.Fisch@dlr.rlp.de     www.DLR-Eifel.rlp.de drucken nach oben  zurück