Pflanzenstärkung mit Bacillus subtilis

Immer mehr Freizeitgärtner sind auf der Suche nach Alternativen für synthetische Pflanzenschutzmittel im Garten. Hier bietet sich der Einsatz von Pflanzenstärkungsmitteln an, denn hier müssen weder Wartezeiten noch sonstige Gefahrenhinweise beachtet werden. Zu beachten ist aber, das Pflanzenstärkungsmittel ein völlig anderes Wirkungsprinzip haben als Pflanzenschutzmittel.


Wirkungsweise

Pflanzenschutzmittel haben eine direkte Wirkung gegen Krankheiten (z. B. Schorf, Mehltau etc.) oder Schädlinge (z. B. Blattläuse, Spinnmilben etc.), sie haben z. B. als Kontakt- oder Fraßmittel. Dadurch werden die Schaderreger in der Regel schnell abgetötete oder an ihrer weiteren Entwicklung gehindert. Bei Pflanzenstärkungsmitteln wird mit Hilfe komplexer Wirkungsmechanismen das gesamte Pflanzenwachstum stimuliert und die Widerstandsfähigkeit gegen Pflanzenkrankheiten gefördert.


Bacillus Subtilis-Präparate

Bei dem Handelspräparat RhizoPlus® (Bacillus Subtilis FZB 24 WG) handelt es sich um ein Präparat aus Mikroorganismen auf der Basis eines Bacillus subtilis Stamms. Das Produkt enthält je Gramm mindestens 50 Milliarden Sporen des natürlichen Bodenbakteriums auf Getreidestärke als organischem Trägerstoff.

Das Produkt RhizoVital® (Bacillus amyloliquefaciens - Stamm FZB 42) enthält mind. 25 Mrd. Sporen/g Produkt der natürlich vorkommenden Bacillusart. Dieser besiedelt nach Anwendung als Gieß- oder Beizmittel die Wurzeloberfläche, vermehrt sich dort und wächst mit den neuen Wurzeln mit.


Allgemeines Wirkungsprinzip:
  • Besiedlung der Wurzeln und wohl auch der unteren Pflanzenteile
  • Bildung von Enzymen zur Aufschließung von Nährstoffen (Konkurrenz um Besiedlung der Pflanzenoberfläche mit Schaderregern, dadurch Hemmung von bodenbürtigen Krankheitserregern).
  • Bildung phytohormonähnlicher Substanzen, die wachstumsfördernd wirken
  • Stärkung der Pflanzenabwehr (Induzierte Resistenz)


Anwendung

Beide Präparate werden immer verdünnt eingesetzt (s. Packungsbeilage), z. B. zum Tauchen, Feuchtbeizung, Spritzen (Bodenbehandlung) oder Giessen.
In zwei Versuchen im Versuchsbetrieb für Gemüsebau am Dienstleistungszentrum (DLR) für den Ländlichen Raum in Neustadt wurden die beiden Präparate im Exaktversuch geprüft (Dr. N. Laun, 2007). Hier konnte eine klare und gute Wirkung gegen die Pilzkrankheit Rhizoctonia an Salat festgestellt werden.


Bekämpfung der Rhizoctonia an Salat mit 2 Fungiziden und 2 Bac. Subtilis-Präparaten
- Anteil Salate mit Rhizoctonia in % -



Biologisches Pflanzenstärkungsmittel RhizoPlus





Fazit:

Pflanzenstärkungsmittel auf der Basis von natürlich vorkommenden Mikroorganismen können, vorbeugend eingesetzt, die Widerstandfähigkeit gegen Pilz- und Bakterienkrankheiten erhöhen. Dies wurde in einem Versuch gegen die Rhizoctoniafäule an Salat in einem Exaktversuch festgestellt.. Hier führten die Behandlungen mit RhizoPlus® und RhizoVital® zu einem deutlich geringeren Befall und vitaleren Pflanzen. Die Präparate können zur Stärkung bei allen Gartenpflanzen angewandet werden.


Bezug:

Hobby- und Freizeitgärtner können diese biologischen Pflanzenstärkungsmittel für die Anwendung in Gemüse, Zierpflanzen, Zimmerpflanzen, Rasen, Erdbeeren, Obst und Gehölzen sowie zur Beizung von Pflanzkartoffeln direkt bei der Firma Abitepp oder deren Vertriebspartnern bestellen.

ABiTEP Gmbh: www.abitep.de

e-nema GmbH - für (RhizoPlus® für Hobbygärtner): http://www.e-nema.de

Neudorff GmbH KG – (RhizoPlus® Blumenzwiebel-Pilzschutz" für Hobbygärtner): http://www.neudorff.de

BIOFA AG (RhizoVital): http://www.biofa-farming.de

proagro GmbH (RhizoVital): http://www.proagro-gmbh.de






werner.ollig@dlr.rlp.de     www.Gartenakademie.rlp.de drucken