Für eine erfolgreiche und umweltschonende landwirtschaftliche Produktion ist ein umfangreicher Informationsaustausch zwischen den verschiedenen kooperierenden Leistungserbringern unabdingbar, wobei zunehmender Computereinsatz immer mehr Perspektiven der automatischen Berechnung, Steuerung und Dokumentation im Betrieb sowie mit und zwischen kooperierenden Dienstleistern eröffnet. Eine durchgängige Digitalisierung der modernen Landwirtschaft verspricht vielfältige Verbesserungen bei Effizienz, Ressourcen- und Umweltschonung, Dokumentation und Rückverfolgbarkeit sowie Planung und Organisation der vielfältigen kooperativen Arbeiten entlang der gesamten Produktionskette.

Rheinland-Pfalz folgt dem Open-Source-Gedanken und stellt seinen Landwirten und Landwirtinnen nach Möglichkeit wichtige Daten kostenfrei zur Verfügung, wie etwa die Geobasisdaten. Derzeit wird unter der Federführung der Technischen Zentralstelle des DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück ein digitales Agrarportal aufgebaut, um den Betrieben relevante Daten und Informationen benutzerfreundlich anzubieten.



Der Geobox-Viewer bietet georeferenzierte Informationen wie zum Beispiel Liegenschaftskarten mit den Lagen und Umrissen ihrer Felder, Luftbilder und topographische Karten mit wichtigen Landschaftsstrukturen und Verkehrswegen zur Ansicht an. Daneben werden auf der Plattform auch Daten zu Bodenarten, zur Erosionsgefährdung sowie die Ausweisung von spätfrostgefährdeten Flächen angeboten. Zeitkritische Daten wie Wetterdaten werden im Standortpass schlagbezogen zur Verfügung gestellt.


Der GeoBox-Viewer ist ein Teil der GeoBox-Infrastruktur, die sukzessive aufgebaut wird.


     drucken nach oben  zurück