In der Käthe-Kollwitz-Schule in Grünstadt kochen die Achtklässler

Stand: 10/31/2018
Ausgangspunkt
Gemäß dem Schulkonzept der Käthe-Kollwitz-Schule in Grünstadt ist das Verpflegungsangebot ein wesentliches Merkmal der Schulkultur. In der Schulküche wird täglich frisch, ausgewogen und lecker gekocht. Das Angebot ist attraktiv gestaltet und wird von den Schülerinnen und Schülern sehr gut angenommen. Ein ausgewogenes Mittagessen in gemütlicher Atmosphäre schafft nicht nur die physiologischen Voraussetzungen für gutes Lernen und Arbeiten, sondern trägt erheblich zum Wohlfühlen in der Schule bei.
Vorgehen
Die Schülerinnen und Schüler sollen durch aktive Mitarbeit in der Küche in ihren praktischen Fähigkeiten und ihren Ernährungskenntnissen geschult werden. Deswegen kochen jeweils zwei Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse zwei Wochen lang zusammen mit den Köchinnen das Mittagessen für die Schule.

Erfolge
Den Jugendlichen macht es großen Spaß, in der Küche zu helfen. Das Essen wird noch besser akzeptiert, wenn es selbst gekocht ist. Ganz „nebenbei“ werden Grundlagen aus der Lebensmittelkunde, der Verarbeitung einzelner Lebensmittel und ihrer Zubereitung vermittelt. Somit wird die Ernährungsbildung mit dem Mittagessen verknüpft.
Hürden
Die Schülerinnen und Schüler benötigen eine Hygieneschulung, um in der Küche beim Kochen mitarbeiten zu dürfen. Dies geschieht im Rahmen des Unterrichts der 8. Klasse in der Schule.
Käthe-Kollwitz-Schule Grünstadt
Jahnstraße 2, 67269 Grünstadt
Zur Homepage

Anzahl der Schülerinnen und Schüler: 99 Essensteilnehmer pro Tag: 88


Sie können diese Idee unten herunterladen.




Download: Grünstadt Kätze-Kollwitz Schule H2_1.pdfGrünstadt Kätze-Kollwitz Schule H2_1.pdf



Schulverpflegung@dlr.rlp.de     www.Schulverpflegung.rlp.de drucken